Biografie Musik

Oliver Arno Konzert Sargfabrik Wien 2019
© Bernhard Häseli

Geboren in Bregenz, hatte Oliver Arno schon früh künstlerische Ambitionen – vom Knabenchor über Schauspiel bis zu Klavier zog er fast alle Register. Mit 18 Jahren zog es ihn dann in die Hauptstadt, wo er sich zuerst einmal im Jus-Studium versuchte, um sogleich zu erkennen, dass die Kunst doch eher sein Steckenpferd ist. So bewarb er sich bei der ersten Starmania Staffel, und schaffte es unter die letzten 48 und somit in die Live-Show. Im Zuge dessen machte man ihn auf seine Lied-Interpretationsfähigkeiten aufmerksam, Oliver bewarb sich am renommierten Konservatorium Wien und schaffte die Aufnahmeprüfung.

Es folgte eine Ausbildung zum Musicaldarsteller und gleichzeitig vollendete er auch gleich sein Jus-Studium.

Seitdem performte Oliver auf über 100 Bühnen dieser Welt. Bekannt wurde er einem großen Publikum in Deutschland und Österreich u.a. als Tod und Kronprinz Rudolf im Erfolgsmusical Elisabeth.

Einen Traum ließ er aber trotz der Erfolge auf der Theater-Bühne nicht aus den Augen: inspiriert durch die Band PUR, die Künstler Billy Joel und Udo Jürgens, schreibt Oliver schon seit einigen Jahren eigene Lieder. Um selbst einmal – wie seine Vorbilder – die Menschen durch seine selbst geschriebenen Songs berühren zu können.

Seit 2017 ist er mit seiner eigenen Musik unterwegs, wobei er auf jedem seiner Konzerte auch selbst am Klavier zu sehen ist.

2018 veröffentlichte er zusammen mit dem Produzenten Alexander Kahr den Titel DIESES EINE LEBEN, welcher auf Anhieb den Sprung ins Radio schaffte.

Seine Lieder sind motivierend, lebensbejahend, sinnsuchend, hinterfragend und immer mit einer Portion positivem Lebensgefühl.